Homelab und Data Analytics

In meinem letzten Blogbeitrag bei dem ich euch mein Homelab V 1.0 vorgestellt habe wird es Zeit die aktualisierte Version vorzustellen.

Rack 2x RX300 S6

Ich verwende nun 2x RX300 S6 Server. Auf beiden läuft nur ein Betriebssystem für die Hyper V Rolle. Die Verwaltungsserver sind komplett Virtualisiert. Der 2te Server dient nur für die Replikationen der virtuellen Maschinen und zur Erstellung von FAT Images bzw. Testmaschinen. Dazu kommet noch ein NAS Storage als zusätzlichen Backup Schutz. Mein Ziel, mit möglichst geringem Kapital eine funktionierende Infrastruktur zu errichten, bin ich sehr nah gekommen.

Service / Application Server

Wer mir folgt, der wird Wissen, dass ich sehr E-Sports Affin bin. Darum stelle ich einen Teamspeak 3 Server für E-Sport Teams zur Verfügung. Dieser bietet keinen Schnick Schnack und dient einfach nur zur Kommunikation.

Ich sehe mittlerweile das Potential nicht mehr in einer E-Sports Organisation sondern in den Teams selbst. Diese Teams oder Spieler unterstütze ich gern mit einem Platz zur Kommunikation und bei technischen Lösungen.

Warum ich das Potential nicht mehr in einer Organisation sehe erkläre ich in einem extra Beitrag.

Goodies dürfen nicht fehlen

Data Analytics

Der Newcomer im E-Sports Coaching mit dem Namen Live your Dreams hat im Rahmen seines ersten Coaching Projektes bereits erste Erfolge erzielt. Seine Datenanalyse baut auf meinem Dashboardtutorial auf und ich finde es ist Ihm sehr gut gelungen. Auch die farbliche Thematik für seinen Kunden hat berücksichtig.

Mit diesen erkenntnissen und den neugewonnen Ressourcen werde ich weiter an dem Thema Datenanalyse und Visualisierung arbeiten.

Ein leidiges Problem bleibt (Stand 19.07.2020)

Aufgrund dessen, dass ich meine Dienste im WWW anbieten möchte benötige ich eine statische öffentliche IPV4 Adresse. Die Lösung der DS-Lite Problematik funktionierte nicht mehr. Ich habe darum ein Vertragswechsel auf einen Businesstarif gemacht und leider schafft es mein Anbieter PYUR noch immer nicht mir eine statische IPV4 zu geben. Nach meiner Erfahrung nach ist auch der Kundenservice der bisher schlechteste den ich erlebt habe. Auf Nachfrage mir bitte meine IPV4 mitzuteilen damit ich diese in den DNS hinterlegen kann wurde mir gesagt, dass Sie dies aufgrund des Datenschutzes mir nicht mitteilen können? What? Im Endeffekt wurde mir einfach noch keine zugeteilt.

Schade das PYUR hier so seine Businesskunden behandelt. Muss ich mich wohl um einen anderen Anbieter kümmern. Da zahle ich dann halt paar Euro mehr und bekomme aber das was ich bestelle. Hier steht nicht der Kunde im Mittelpunkt.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply